[home] LEADER-Handbuch: Inhaltsverzeichnis
LEADER-Handbuch > Inhaltsverzeichnis

→ Kurze Einführung in das LEADER-Handbuch

1. Der Verein
2. Kreative Projektarbeit
3. Erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit
4. Sponsoring
5. Spenden
6. Internet
7. Modellprojekte
8. Fördermittel
9. Praktisches


1. Der Verein

1.A. Einführung

1.A.1. Chancen und Grenzen des Vereins
1.A.2. Warum einen Verein gründen?

1.B. Vereinsgründung

1.C. Wie wird ein Verein rechtskräftig?

1.C.1. Formalitäten
1.C.2. Rechtspersönlichkeiten

1.D. Statuten

1.E. Organisation und Führung eines Vereins

1.E.1. Zuständigkeiten
1.E.2. Protokollführung
1.E.3. Mitgliederbetreuung
1.E.4. Haftung/Versicherung

1.F. Generalversammlung

1.F.1. Einberufung
1.F.2. Ablauf

1.Z. Anhang

1.Z.1. Gesetzestext
1.Z.2. Beispiel- und Musterstatuten
1.Z.3. Büchertips
1.Z.4. Für Sie gelesen
1.Z.4.2. Wandel der Vereinskultur

2. Kreative Projektarbeit

2.A. Einführung

2.A.1. Warum eigentlich ein Projekt systematisch planen?
2.A.2. Projektarbeit heisst Teamarbeit

2.B. Teamarbeit

2.C. Projektbeispiele: Neue touristische Angebote in der Gemeinde XX

2.C.1. Wie wollen wir miteinander umgehen?
2.C.2. Welches Projekt wollen wir realisieren?
2.C.3. Etappen der Projektarbeit

2.C.3.1. Definition des Projekts, Konsens in der Gruppe
2.C.3.2. Herausarbeiten der Ziele
2.C.3.3. Verbündete suchen
2.C.3.4. Projektplan erstellen 

2.Z. Für Sie gelesen

3. Erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit

3.A. Einführung

3.A.1. Wozu Öffentlichkeitsarbeit?
3.A.2. Ziele der Öffentlichkeitsarbeit

3.B. Grundsätzliches

3.B.1. Gezielte Informationsarbeit
3.B.2. Unverwechselbarkeit
3.B.3. Texte
3.B.4. Layout
3.B.5. Sponsoring

3.C. Instrumente der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

3.C.1. Direktkontakt, Personen
3.C.2. Postwurfsendungen
3.C.3. Plakate
3.C.4. Mitglieder-, Gemeindezeitung
3.C.5. Pressearbeit

3.Z. Anhang

3.Z.1. Pressemitteilung
3.Z.2. Einladung zur Pressekonferenz
3.Z.3. Büchertips

4. Sponsoring

4.A. Wie funktioniert Sponsoring

4.A.1. Um was geht es?
4.A.2. Was erwartet der Sponsor?
4.A.3. Arten des Sponsoring

4.B. Die Arbeitsschritte des Sponsoring

4.B.1. Planungsphase

4.B.1.1. Ermittlung des Sponsoringbedarfs
4.B.1.2. Auswahl sponsorfähiger Projekte
4.B.1.3. Entwicklung einer Sponsoringstrategie

4.B.2. Umsetzungsphase

4.B.2.1. Die Sponsorensuche
4.B.2.2. Das Sponsoringkonzept
4.B.2.3. Checkliste - das Sponsoringkonzept
4.B.2.4. Gegenleistungen an den Sponsor

4.C. Der Sponsoringvertrag

4.D. Durchführung des Projekts

4.Z. Anhang

4.Z.1. Modell Sponsoring-Vertrag
4.Z.2. Büchertips

5. Spenden

5.A. Einführung

5.A.1. Wozu können Spenden dienen?
5.A.2. Möglichkeiten der Spendenakquisition

5.B. Grundsätzliches

5.C. Die Instrumentarien der Spendenwerbung

5.C.1. Das Spendengespräch
5.C.2. Der Spendenbrief
5.C.3. Sammlungen
5.C.4. Kostenlose Spendenanzeigen

5.Z. Anhang

5.Z.1. Beispiele von Spendenbriefen
5.Z.2. Büchertips

6. Internet

6.A. Einführung
6.B. Anwendungsmöglichkeiten
6.C. Einstieg ins Internet
6.D. Die elektronische Post (Email)
6.E. Das World Wide Web
6.F. Diskussionsgruppen

7. Modellprojekte

7.A. Einführung

7.B. Kultur

7.B.1. Weekraizer a Monumenter an der Gemeng Miedernach
7.B.2. Des gens d'ici racontent
7.B.3. Kinder-Wanderkino
7.B.4. Circuits de découverte au pays d'Arlon
7.B.5. Art d'Eco - Kunst als Medium der Umweltbildung
7.B.6. Le sentier de l'imaginaire
7.B.7. Rucksackbibliothek und Lesefest

7.C. Umwelt

7.C.1. Natur erliewen - mat alle Sënner
7.C.2. Aktioun Pompjee - Superdreckskëscht
7.C.3. Platz da!
7.C.4. Dritte Welt im Alltag und überall - Klimabündnis Lëtzebuerg
7.C.5. Initiativkreis ‚Zukunftsfähiges Trier' e.V.

7.D. Landwirtschaft

7.D.1. Bauernmarkt - Marché Fermier
7.D.2. Einkaufswandern
7.D.3. Gemeinschaftsdurchforstung im Privatwald
7.D.4. Schau- und Schulbauernhof Pax-Gales in Ringel

7.E. Tourismus

7.E.1. Fête du Bois
7.E.2. ‚Bis Repetita' - Entdeckungsreise durch die Klangwelt
7.E.3. Fenêtre ouverte sur les jardins de la Gâtine

7.F. Soziales

7.F.1. Netzwerk‚ Erfahrungs- und Wissensaustausch
7.F.2. Von Kisten und Koffern
7.F.3. Sensibilisierung der Kinder für die lokale Entwicklung
7.F.4. Quadriviert - sportlicher Wettkampf für Jugendliche

8. Fördermittel

8.A. Einführung

8.B. Kultur

8.B.1. LEADER II: Förderung des Kulturangebotes
8.B.2. Kulturministerium 'Aides financières aux associations et acteurs culturels'
8.B.3. Fonds culturel national
8.B.4. Europäische Gemeinschaften : Erhaltung und Erschliessung des gemeinsamen Kulturerbes
8.B.5. Europäische Gemeinschaften: Programm Kaleidoskop
8.B.6. Henry Ford European Conservation Awards
8.B.7. Europäische Gemeinschaften: Programm Kultur 2000-2004
8.B.8. Prix Journées européennes du patrimoine 1999

8.C. Umwelt

8.C.1. Alterfinanz
8.C.2. Beihilfen zur Verbesserung der natürlichen Umwelt
8.C.3. Komm spuer mat!
8.C.4. Hilfe für Arbeiten im Wald
8.C.5. Energiesparen im Baubereich

8.D. Landwirtschaft

8.D.1. LEADER II: Förderung alternativer Kulturen
8.D.2. LEADER II: Vermarktung und Kennzeichnung lokaler/regionaler Qualitätserzeugnisse

8.E. Tourismus

8.E.1. LEADER II: Diversifizierung des touristischen Angebotes
8.E.2. LEADER II: Verbesserung der Attraktivität von Ferienwohnungen
8.E.3. EcoLabel für Luxemburger Tourismusbetriebe

8.F. Soziales

8.F.1. Arbeitskräfte auf Zeit für Gemeinden und Vereine

9. Praktisches

9.A. Drucksache ATR
9.B. Ausstellung im Luxemburger Staatsarchiv
9.C. Adressenliste / Presse
9.D. Umweltfreundliche Schule
9.E. alles nöi? - Die neue deutsche Rechtschreibung
9.F. Photo Ardennes
9.G. D'Haus vun der Natur
9.H. Natur musée
9.I. 200 Luxemburger Kinderspiele
9.J. Umweltverträgliche Klassenfahrten
9.K. Tagebaugebiete - Paradiese aus Menschenhand
9.L. Guide pratique pour la vie associative
9.M. Emweltberodung Lëtzebuerg asbl (EBL)
9.N. Interkulturelles Lernen
9.O. Carrefour Rural du Luxembourg
9.P. Europa-Direkt - Dialog mit BürgerInnen und Unternehmen
9.Q. Hyperlinks

Das LEADER-Handbuch ist ein unter LEADER II entstandenes Projekt
© Stad a Land a.s.b.l., LEADER-Gruppen Clervaux-Vianden & Redange-Wiltz
Bearbeitung & Layout: Bureau LEADER Munshausen